Taijiquan und Qigong: Vom Lernen und Lehren eines Übungs- und Lebenswegs

16,80 €

Versandkostenfrei

Produktnummer: 978-3945430-68-2
Produktinformationen "Taijiquan und Qigong: Vom Lernen und Lehren eines Übungs- und Lebenswegs"

Qigong und Taijiquan als Übungs- und Lebenswege führen in die tiefe Erfahrung der Einheit von Körper, Geist und Seele, des „Eins sein mit dem Dao“. Der Autor zeigt Unterrichtenden und Übenden mit langjährigen Erfahrungen in Qigong und Taijiquan einen klaren Weg auf. Durch die enge Kombination von sitzender und bewegter Meditation in Verbindung mit der Arbeit am Gefühls- und Energiekörper kann das „Eins sein mit dem Dao“ schon „jetzt“ erfahren werden. Ausgehend von den alten daoistischen Traditionen und einem modernen westlichen Verständnis vom „Erwachen“ weist er einen klaren Weg. Zudem werden Zustände der Entwicklung, der Umgang mit Erfahrungen, Qualitätsstandards für Unterrichtende, die Praxis der Übung und Gedanken für die Kooperation von Kursleitern und Lehrern in der Verbandsarbeit vorgestellt und diskutiert.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Teil 1: Das Üben und Unterrichten eines spirituellen Übungswegs
- Was ist Spiritualität, was ein spiritueller Übungsweg?
- Wie kann ich die Erfahrung der Dualität in der Übung und im Alltag hinter mir lassen?
- Gibt es etwas, das gelehrt werden kann?
- Aus welcher Perspektive übe oder unterrichte ich, und wo stehe ich auf dem Weg?
- Lässt sich das Ziel der Übung und ihr Sinn und Nutzen vermitteln?
- Können Unterrichtende motivieren?
- Wie können Unterrichtende eines spirituellen Übungswegs ihren Unterricht reflektieren?
- Wie kann ich meinen eigenen Standort bestimmen?

Teil 2: Entwicklungsstufen im Taijiquan und Qigong
- Vier Zustände nach Wilber ergeben sieben allgemeine Stufen
- Neun Entwicklungsstufen im Yang-Stil nach Cheng Man-Ching
- Zehn Entwicklungsstufen im Yang-Stil nach Wee Kee-Jin
- Sechs Entwicklungsstufen im Yang-Stil nach Chiang Tao Chi/Petra Kobayashi
- Fünf Entwicklungsstufen im Chen-Stil nach Chen Xiao-Wang
- Acht Qigong-Entwicklungsstufen nach Zhi-Chang Li
- Sieben Qigong-Entwicklungsstufen nach Mantak Chia
- Das Buch vom Bewusstsein und Leben

Teil 3: Taijiquan und Qigong als spiritueller Übungsweg
- Und noch einmal: Vier Zustände ergeben sieben Stufen der Entwicklung
- Zusammenfassung: Die wichtigsten Erkenntnisse für Taiji aus Wilbers Modell
- Die daoistische Wasser-Methode zum Einssein mit dem Dao
- Die “Feuer-Methode” nach Christian Meyer auf dem Weg zum Erwachen
- Ganz Mensch sein: Erwachen im Einssein mit dem Dao
- Und noch einmal: Quantenphysik, Neurologie und Integrale Spiritualität
- Die drei Gesichter der Wirklichkeit

Teil 4: Über den Umgang mit inneren Erfahrungen
- Energiewellen beim Üben der Form
- Rhythmus und Geschwindigkeit in der Bewegung
- Üben der „korrekten Form“
- Relativität von meditativen Übungswegen und Methoden
- Sprechen über tiefe Erfahrungen von „kosmischem Qi“
- Aspekte von Alkohol- und Drogensucht
- Inkulturation des Taijiquan in den Westen
- Unterschiede von Energie- und Qi-Erfahrungen
- Nahtoderfahrung
- Erfahrung des kosmischen Urgrundes
- Reflexion nach Wilber

Teil 5: Beurteilungskriterien und Qualitätsstandards für Unterrichtende
- Prä/Trans-Verwechslung
- Legitimität und Authentizität
- Autorität
- Die vier Quadranten
- Kriterien für problematische und nicht-problematische Gruppen
- Qualitätsansprüche an Lehrer und Ausbilder
- Zusammenfassung

Teil 6: Endlich Ruhe – Ein Kongressgespräch zwischen Manfred Folkers und Klemens Speer
- Das Besondere an den Methoden der Meditation im Qigong und Taijiquan
- Die spirituelle Dimension und die Offenheit der Methode
- Eine persönliche Erfahrung mit Taiji als daoistischen Weg zur Einheit
- Von der Stille und dem Loslassen zur Verantwortung für die Mitwelt
- Wird der meditative Aspekt hinreichend in Taiji-Ausbildungen unterrichtet?

Teil 7: Eine kurze Geschichte des DDQT
- Der Gründungsversuch eines Bundesverbandes 1999
- Die Gründung des Dachverbandes (DDQT) 2003
- Allgemeine Ausbildungsleitlinien (AALL) für Unterrichtende als Grundlage des DDQT
- Anerkennung des DDQT durch die Krankenkassen
- Tradition und Zukunftsvision im DDQT
- Warum Qigong und Taijiquan ein gemeinsames Dach brauchen
- Der DDQT und die anderen Verbände
- Ein neues gemeinsames Dach für Qigong und Taijiquan
- Die Allgemeine Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungs-Leitlinien als gemeinsames Anliegen

Anhang
Der Rahmen und die Praxis der Übung
- Der Übungsraum
- Die Übungsformen
- Die Übungsrituale
- Der Unterricht
- Der Unterrichtende
Ein Ausbildungskonzept für Taijiquan
- T’ai Chi Ch’uan und meditative Energiearbeit
- Das Ausbildungskonzept
- Ausbildungsorganisation
- Berufliche Einsatzbereiche
- Programmüberblick
- Ausbildungsinhalte im Überblick
- Arbeitskreis/Weiterbildung (AK/WB): Integrale Spiritualität - Ost-West-Spirit
- Vertiefungsgruppe: Einssein mit dem Dao
- Ausbildungs- und Weiterbildungs-Zertifikate
- Ausbildungs- und Weiterbildungsleitung
Danksagung
Abbildungsverzeichnis
Zitatenverzeichnis und Literaturhinweise
Allgemeine Literaturangaben
Autorenportrait
Weitere Informationen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Ähnliche Artikel

Der Atem der Seele: Die spirituelle Dimension der bewegten Meditation im Qigong und Taijiquan
Von Klemens J.P. Speer und Melitta van der Vliet-Fuchs Weich fließende, langsame Bewegungen aus der alten chinesischen Tradition des Qigong und Taijiquan haben Heilkraft für Körper und Geist. Getragen von der Erde und aufgerichtet zum Himmel erfahren wir unsere ursprüngliche Würde als Mensch ganz neu. Wir werden uns unserer inneren Mitte und Lebendigkeit bewusst – unsere Seele atmet auf. So entsteht ein Nährboden für die spirituelle Dimension unseres Lebens, die zu mehr Lebensfreude und Kreativität sowie Verbundenheit mit uns selbst, unseren Mitmenschen und der gesamten Schöpfung führen kann.Dieses Buch richtet sich an Interessierte, Übende und Unterrichtende der bewegten Meditation im Qigong und Taijiquan. Die Beiträge geben Anstöße, um einen integralen, körperlich-geistigen Übungsweg für sich zu entdecken oder zu vertiefen und das Leben mit Wachheit und Liebe zu gestalten. Inhaltsverzeichnis Einleitung1 - Hinführung zum Thema: ein Erfahrungsbericht2 - Philosophie, Religion und Spiritualität2.1 - Philosophischer Disput2.2 - Religion und Kultur2.3 - Das Christentum: Unterwegs sein2.4 - Der Daoismus: Im Fluss sein2.5 - Vergleich Christentum und Daoismus2.6 - Spiritualität und Sehnsucht nach Ganzheit2.7 - Die Mystik in den Weltreligionen2.8 - Spiritualität in den Alltag bringen3 - Taiji: bewegte Meditation – aus östlicher und westlicher Sicht3.1 - Daoistische Naturphilosophie und spirituelle Einheitserfahrung3.2 - Magisch-mythische Aspekte im Daoismus3.3 - Entspannung und Gesundheit3.4 - Kampfkunst und Boxen mit dem eigenen Schatten3.5 - Haltungs- und Bewegungsprinzipien4 - Übungsreihen zur bewegten Meditation aus dem Taiji-Qigong4.1 - Gebärden und Piktogramme4.2 - Qi und die Harmonielehre der TCM4.3 - Übungsreihe: In Bewegung und Stille4.4 - Übungsreihe: Die Harmonie4.6 - Übungsreihe: Zwischen Himmel und Erde5 - Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Übungswege in den Weltreligionen5.1 - Taiji und andere Übungswege5.2 - Spiritueller Daoismus und Taiji im Alltag5.3 - Inkulturation in den christlich geprägten Westen5.4 - Transkonfessionelle Spiritualität in der globalen Gesellschaft6 - Meditation im Rahmen der Integralen Philosophie nach Ken Wilber6.1 - Integrale Philosophie und Entwicklung6.2 - Zur Integralen Entwicklung bewegter und sitzender Meditation6.3 - Integrale Entwicklung und Schattenarbeit6.4 - Aspekte einer Integralen Philosophie für sitzende und bewegte Meditation6.5 - Taiji im Einklang der Integralen spirituellen Philosophie7 - Interview mit Willigis JägerNachwort und DanksagungZitatenverzeichnisLiteraturverzeichnisAbbildungsverzeichnisBildnachweisAutorenportraits  

16,80 €