Die Hausapotheke der Chinesischen Medizin: Massage- und Qigongschätze für schnelle Hilfe im Alltag

29,80 €

Versandkostenfrei

Produktnummer: 978-3945430-72-9
Produktinformationen "Die Hausapotheke der Chinesischen Medizin: Massage- und Qigongschätze für schnelle Hilfe im Alltag"

Qigong-Übungen, Akupunkturpunkt- und Meridian-Massagen und spezielle Meditationsübungen sind die Behandlungsmethoden aus der Chinesischen Medizin, welche sich für die Selbstanwendung eignen. Die Klassiker warten hier mit einem wahren Schatz an Möglichkeiten auf, wie sich mit einfachen Maßnahmen Beschwerden und Erkrankungen behandeln lassen. So hilft die Übung "Die Magenleitbahn anregen durch Klopfmassage" bei Verdauungsbeschwerden, "Das Himmelstor klopfen" bei der Vorbeugung von Demenzerkrankungen, "Den Hegu-Punkt massieren" bei Schmerzen, "Der SSS-Laut für die Lunge" bei Schlafstörungen, "Laogong massieren" bei hohem Blutdruck oder "Die rote heiße Kugel" bei sexuellen Störungen. Joachim Stuhlmacher erklärt jede der Übungen in Ausführung und Wirkungsweise, so dass sie zu Hause leicht praktiziert werden können.

Laufzeit 180 Min., inklusive Begleitbooklet "Register der Gesundheitsprobleme und Beschwerden mit den dazugehörigen Übungen"

Die Kapitel der DVD
1. Einführung und grundlegende Aspekte
2. Das Gesicht waschen und die Haare kämmen
3. Die Ohren massieren und die Himmelstrommel klopfen
4. Die Nase reiben
5. Den Mund und den Hegu-Punkt massieren
6. Die Augen entspannen
7. Den Baihui (Schädelpunkt) klopfen
8. Die Zunge bewegen
9. Nackenkreisen und den Nacken reiben
10. Schulterkreisen
11. Das Tigermaul klopft den Schulterbrunnenpunkt
12. Harmonisieren von Yin und Yang in den Armen
13. Die Hände schütteln
14. Die Laogongpunkte reiben und den Nabel bedecken
15. Den Handrücken massieren
16. Das Seelentor verschließen
17. Die sechs heilenden Laute
18. In das Herz lächeln und es weit werden lassen
19. Die Streckübung für die Leber
20. Die Nierenatmung
21. Den Herzbeutel öffnen
22. Die Gallenblasenleitbahn klopfen
23. Die Blasenleitbahn strecken
24. Qi in den Magen, den Dünndarm und den Dickdarm senden
25. Die Wolkentore klopfen
26. Das Brustbein klopfen um das mittlere Dantian zu wecken
27. Die Brüste massieren
28. Die vier magischen Punkte um den Nabel massieren
29. Den Bauch massieren
30. Mit dem Bauch atmen
31. Mit dem Geist im Solar Plexus verweilen
32. Den Nacken klopfen
33. Die Nieren glühend heiß massieren
34. Das Kreuzbein klopfen
35. Sich vor dem Leben verbeugen
36. Die Magenleitbahn anregen durch Klopfmassage
37. Mit den Knien kreisen
38. Die Kniekehle kräftig klopfen
39. Die Yongquan-Punkte erwärmen
40. Die Leberleitbahn am Fuß massieren
41. Über den Fuß den gesamten Körper harmonisieren
42. Die Knochenatmung
43. Auf den Zehen stehen und den Fersen gehen
44. Die Schlangenbewegung
45. Die rote heiße Kugel
46. Die Hoden wärmen / Brüste massieren und den Unterleib erwärmen
47. Die Nasenspitze und die Ohren massieren
48. Den Nasenpunkt massieren
49. Die Arme heben und den Lungenlaut rezitieren
50. Dickdarm 11 massieren und klopfen
51. Handgelenke kreisen lassen
52. Duschen gegen eine Erkältung
53. Den Ringfinger einrollen
54. Die umgekehrte Bauchatmung
55. Laogong massieren
56. Fingerzwischenräume reiben
57. Mit den Fingern spielen
58. Milz 10 massieren
59. Die 12-stufige Pagode massieren
60. Mit den Füßen kreisen
61. Die Taille reiben
62. Die Handmeridiane öffnen
63. Vorbeugung und Prävention

Register der Gesundheitsprobleme und Beschwerden

  • Anämie
  • Angst / Furcht
  • Ärger / Zorn
  • Armbeschwerden (z.B. Berührungsempfindlichkeit der Oberarmmuskel)
  • Arthritis / Arthrose
  • Asthma
  • Atembeschwerden / Atemnot
  • Augenerkrankungen wie Bindehautentzündung / trockene Augen
  • Ausdauer, mangelnde
  • Bauspeicheldrüsenentzündung
  • Beine, unruhige (Restless Legs)
  • Bewegungsmangel, Beschwerden durch
  • Bindegewebsschwäche
  • Blasenbeschwerden (Inkontinenz, Blasenentzündungen, Reizblase, übelriechender Urin)
  • Blutdruck, hoher oder niedriger
  • Brennender Anus / Schließmuskelschwäche
  • Bronchitis
  • Darmentzündung
  • Demut, fehlende
  • Denken, dumpfes, unklares
  • Denken, zu viel
  • Depression 
  • Diabetes (und andere Magen / Pankreas-Probleme)
  • Durchfall (oder ungeformter, breiiger Stuhl)
  • Eileiterbeschwerden
  • Eisenmangel
  • Ellbogenprobleme
  • Emotionen, übertriebene
  • Engegefühle
  • Erkältung
  • Essstörungen (wie Bulimie)
  • Fersenschmerzen
  • Frigidität
  • Frust
  • Füße, chronisch kalte
  • Gallenblase (Steine oder Entzündung)
  • Gebärmutterbeschwerden
  • Gefühlskälte
  • Gehirnerkrankungen wir Alzheimer oder Demenz (Im Anfangsstadium oder zur Vorbeugung)
  • Gehirnprobleme (wie Anfälle, Reizempfindlichkeit, Gedächtnisproblematiken)
  • Gelbsucht
  • Grippe
  • Grübeln, ständiges (sich zu viel sorgen)
  • Haarausfall
  • Haare, frühzeitiges Ergrauen der 
  • Halsweh
  • Harndrang, häufiger
  • Hauterkrankungen
  • Herz / Kreislauf (zur Vorbeugung)
  • Herzinfarkt (Vorbeugung oder Nachsorge, es sollte täglich mindestens 45 Minuten geübt werden)
  • Herzrhythmusstörungen / Herzrasen
  • Hexenschuss
  • Hirnstörungen, organische
  • Hodenbeschwerden
  • Hüftschmerzen, Hüftgelenksbeschwerden
  • Immunsystem, schwaches
  • Kloß im Hals ('Pflaumenkerngefühl')
  • Knieschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Krebs, Brust- 
  • Krebs, Darm-
  • Krebs, Hoden-
  • Krebs, Unterleibs-
  • Lebensmittelallergien
  • Leber, Entzündung der
  • Lunge, allgemein zur Vorbeugung
  • Lustlosigkeit
  • Magenerkrankungen wie Schleimhautentzündung / Aufstoßen / Sodbrennen
  • Manie
  • Menstruationsbeschwerden
  • Müdigkeit, chronische / Mattigkeit
  • Nachtblindheit 
  • Nackenbeschwerden
  • Nieren, allgemein zur Vorbeugung
  • Nierenentzündung
  • Organsenkungen
  • Panikattacken
  • Pilzerkrankungen
  • Potenzstörungen
  • Prostatabeschwerden
  • Rachenerkrankungen
  • Rastlosigkeit
  • Rheuma
  • Rückenbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Schlaganfall (Vorbeugung und Nachsorge)
  • Schmerz (allgemeiner Art wie Zahnschmerz, Kopfschmerz, Bauchschmerz)
  • Schmerz (spezieller Art wie Gelenkschmerz)
  • Schmerzen, im Brustkorb
  • Schultererkrankungen / Schulterblattbeschwerden
  • Schwerhörigkeit 
  • Schwindel
  • Schwitzen, übermäßiges
  • Sehen, unklares (auch psychisch)
  • Stirnhöhlenbeschwerden
  • Tinnitus
  • Trauer
  • Übelkeit, ständige
  • Unfruchtbarkeit
  • Unruhe, innere
  • Unterleibskrämpfe, 
  • Beckenbeschwerden
  • Unzufriedenheit, zu viel Wollen
  • Vaginalbeschwerden
  • Verbitterung
  • Verdauungsstörungen wie Bauchgurgeln / Blähungen / breiiger Stuhl
  • Verstopfte Nase, Nasennebenhöhlenbeschwerden
  • Verstopfung
  • Wasser in den Beinen
  • Willensschwäche
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Zahnbeschwerden wie Zahnfleischbluten
  • Zysten im Unterleib

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Ähnliche Artikel

Sexualität in der Chinesischen Medizin
„Die besten Medikamente findest du in deiner Küche (Ernährung), das beste Krankenhaus ist dein Schlafzimmer (Schlaf) und die effektivsten Heilmethoden findest du in dir selbst (Qigong, Meditation, Massage)!“ So beschreibt Dao-Meisterin Liu He gerne die alte Chinesische Medizin. Dieses Buch ist durchtränkt von diesem alten Wissen der chinesischen Weisen. Hier finden Sie eine ganz alte, aber neu entdeckte Sicht auf das Leben und jede Menge Anregungen, wie Sie selbst etwas für sich und Ihre Gesundheit tun können. Mit einfachen, aber äußerst wirksamen Übungen und Tipps. Probieren Sie es aus, Ihr Körper und Ihre Seele werden es Ihnen danken. Paperback, 216 Seiten, mit zahlreichen AbbildungenAußerdem gibt es eine limitierte komplett farbige Hardcoverausgabe Inhalt Vorwort Einführung Sexualität und Lebensstil Die Konzepte Die zwei Batterien des Körpers – vorgeburtliche und nachgeburtliche Energie Kultivierung des vor- und nachgeburtlichen Qi - eine Zusammenfassung Die Gesundheit der Frau Die sexuelle Energie einer Frau mit Yin und Yang nähren Mondeinflüsse im Körper der Frau Erste Phase Zweite Phase Dritte Phase Vierte Phase Fünfte Phase Sechste Phase Die Gesundheit des Mannes Die Organsysteme mit Bezug zur Sexualität Die Nieren Der Magen Die Leber Das Herz Herzbeutel (Perikard) und Ekstase Die Wundergefäße der ersten Generation Die Sexualorgane der Frau Die Gebärmutter Die Eierstöcke Die Vagina Die Brüste Die Sexualorgane des Mannes Die Hoden und Nebenhoden Der Penis Die verschiedenen Symptome und Beschwerden Menstruationsstörungen Lustlosigkeit, Frigidität, Sexsucht Erektionsstörungen, Zeugungsunfähigkeit, Unfruchtbarkeit Zysten und Krebs Die Lösung der Probleme Schlaf Qigong und Selbst-Massage Regelmäßige innere Reinigung von Körper und Geist Wiederverbinden mit uns selbst als Teil der Natur Übungen Daoistische Frauenübung Die Brüste massieren Die rote heiße Kugel Massage gegen sexuelle Störungen für Männer: Die Hoden wärmen und den Unterleib massieren Massage gegen sexuelle Störungen für Frauen: Die Brüste massieren und den Unterleib erwärmen Massage für Lunge und Leber Die drei Dantian aktivieren (Den Mond vor den drei Dantian halten) Die Hände mit Qi aufladen Den Taiji-Pol erwecken Qigong für Therapeuten und Ausbilder Ernährung + Lifestyletipps Ernährung Daoistische Tipps zur Sexualität für das Wohlbefinden einer Frau Schwangerschaft, Geburt und Fehlgeburt Verhütung Verschönern des Körpers Ernährung und Lifestyle während der Schwangerschaft Erster Monat (Leberleitbahn) Zweiter Monat (Gallenblasenleitbahn) Dritter Monat (Perikardleitbahn) Vierter Monat (Dreifacher-Erwärmer-Leitbahn) Fünfter Monat (Milzleitbahn) Sechster Monat (Magenleitbahn) Siebter Monat (Lungenleitbahn) Achter Monat (Dickdarmleitbahn) Neunter Monat (Nierenleitbahn) Zehnter Monat (Blasenleitbahn) Emotionen und Psyche Angst Sich sorgen, ständiges Grübeln Frust, Ärger und Wut Trauer Schlusswort Adressen Die Autoren

16,80 €
%
Tipp
Die Hausapotheke der Chinesischen Medizin (Buch und DVD)
Die Chinesische Medizin - umfassend, praktisch anwendbar und anschaulich dargestellt. In der Klassischen Chinesischen Medizin wird großer Wert auf Selbsthilfemethoden gelegt, die der Patient eigenverantwortlich ausführen kann. Die Massagetechniken, Atemmethoden, Meditationen und Qigongübungen, die Sie in diesem Buch finden, entstammen den Traditionen berühmter Heiler und Dao-Meister und sind das Ergebnis aus Naturbeobachtung und Lebenserfahrung – weitergegeben über Generationen hinweg. Ein Register der Gesundheitsprobleme und Beschwerden hilft Ihnen dabei, schnell die richtige Übung zur Verbesserung Ihrer Gesundheit zu finden. Nutzen Sie das alte Wissen der Chinesen! Auf der DVD (Laufzeit 180 Min.) erklärt Joachim Stuhlmacher jede der Übungen in Ausführung und Wirkungsweise, so dass sie zu Hause leicht praktiziert werden können. Register der Gesundheitsprobleme und Beschwerden: AnämieAngst / FurchtÄrger / ZornArmbeschwerden (z.B. Berührungsempfindlichkeit der Oberarmmuskel)Arthritis / ArthroseAsthmaAtembeschwerden / AtemnotAugenerkrankungen wie Bindehautentzündung / trockene AugenAusdauer, mangelndeBauspeicheldrüsenentzündungBeine, unruhige (Restless Legs)Bewegungsmangel, Beschwerden durchBindegewebsschwächeBlasenbeschwerden (Inkontinenz, Blasenentzündungen, Reizblase, übelriechender Urin)Blutdruck, hoher oder niedrigerBrennender Anus / SchließmuskelschwächeBronchitisDarmentzündungDemut, fehlendeDenken, dumpfes, unklaresDenken, zu vielDepression Diabetes (und andere Magen / Pankreas-Probleme)Durchfall (oder ungeformter, breiiger Stuhl)EileiterbeschwerdenEisenmangelEllbogenproblemeEmotionen, übertriebeneEngegefühleErkältungEssstörungen (wie Bulimie)FersenschmerzenFrigiditätFrustFüße, chronisch kalteGallenblase (Steine oder Entzündung)GebärmutterbeschwerdenGefühlskälteGehirnerkrankungen wir Alzheimer oder Demenz (Im Anfangsstadium oder zur Vorbeugung)Gehirnprobleme (wie Anfälle, Reizempfindlichkeit, Gedächtnisproblematiken)GelbsuchtGrippeGrübeln, ständiges (sich zu viel sorgen)HaarausfallHaare, frühzeitiges Ergrauen der HalswehHarndrang, häufigerHauterkrankungenHerz / Kreislauf (zur Vorbeugung)Herzinfarkt (Vorbeugung oder Nachsorge, es sollte täglich mindestens 45 Minuten geübt werden)Herzrhythmusstörungen / HerzrasenHexenschussHirnstörungen, organischeHodenbeschwerdenHüftschmerzen, HüftgelenksbeschwerdenImmunsystem, schwachesKloß im Hals ('Pflaumenkerngefühl')KnieschmerzenKonzentrationsstörungenKopfschmerzen, MigräneKrebs, Brust- Krebs, Darm-Krebs, Hoden-Krebs, Unterleibs-LebensmittelallergienLeber, Entzündung derLunge, allgemein zur VorbeugungLustlosigkeitMagenerkrankungen wie Schleimhautentzündung / Aufstoßen / SodbrennenManieMenstruationsbeschwerdenMüdigkeit, chronische / MattigkeitNachtblindheit NackenbeschwerdenNieren, allgemein zur VorbeugungNierenentzündungOrgansenkungenPanikattackenPilzerkrankungenPotenzstörungenProstatabeschwerdenRachenerkrankungenRastlosigkeitRheumaRückenbeschwerdenSchlafstörungenSchlaganfall (Vorbeugung und Nachsorge)Schmerz (allgemeiner Art wie Zahnschmerz, Kopfschmerz, Bauchschmerz)Schmerz (spezieller Art wie Gelenkschmerz)Schmerzen, im BrustkorbSchultererkrankungen / SchulterblattbeschwerdenSchwerhörigkeit SchwindelSchwitzen, übermäßigesSehen, unklares (auch psychisch)StirnhöhlenbeschwerdenTinnitusTrauerÜbelkeit, ständigeUnfruchtbarkeitUnruhe, innereUnterleibskrämpfe, BeckenbeschwerdenUnzufriedenheit, zu viel WollenVaginalbeschwerdenVerbitterungVerdauungsstörungen wie Bauchgurgeln / Blähungen / breiiger StuhlVerstopfte Nase, NasennebenhöhlenbeschwerdenVerstopfungWasser in den BeinenWillensschwächeWirbelsäulenerkrankungenZahnbeschwerden wie ZahnfleischblutenZysten im Unterleib Inhalt VorwortDie Organsysteme in der Chinesischen MedizinWie sollen die einzelnen Übungen oder Massagen praktiziert werden?RegisterDie HausapothekeÜbung Nr. 1: Stehen, Sitzen, Liegen – grundlegende Aspekte der ÜbungenIm StehenIm SitzenIm LiegenVorbereitung und AbschlussÜbung Nr. 2: Das Gesicht waschen und die Haare kämmenÜbung Nr. 3: Die Ohren massieren und die „Himmelstrommel“ klopfenÜbung Nr. 4: Die Nase reibenÜbung Nr. 5: Den Mund und den Hegupunkt massierenÜbung Nr. 6: Die Augen entspannenÜbung Nr. 7: Den Scheitelpunkt („Baihui“) klopfenÜbung Nr. 8: Die Zunge bewegenÜbung Nr. 9: Nackenkreisen und den Nacken reibenÜbung Nr. 10: SchulterkreisenÜbung Nr. 11: Das „Tigermaul“ klopft den SchulterbrunnenpunktÜbung Nr. 12: Harmonisieren von Yin und Yang an den ArmenÜbung Nr. 13: Die Hände schüttelnÜbung Nr. 14: Die Laogongpunkte reiben und den Nabel bedeckenÜbung Nr. 15: Den Handrücken massierenÜbung Nr. 16: Das Seelentor verschließenÜbung Nr. 17: Die sechs heilenden LauteÜbung Nr. 18: In das Herz lächeln und es weit werden lassenÜbung Nr. 19: Die Streckübung für die LeberÜbung Nr. 20: Die NierenatmungÜbung Nr. 21: Den Herzbeutel öffnenÜbung Nr. 22: Die Gallenblasenleitbahn klopfenÜbung Nr. 23: Die Blasenleitbahn streckenÜbung Nr. 24: Qi in den Magen, den Dünndarm und den Dickdarm sendenÜbung Nr. 25: Die „Wolkentore“ klopfenÜbung Nr. 26: Das Brustbein klopfen, um das Mittlere Dantian zu weckenÜbung Nr. 27: Die Brüste massierenÜbung Nr. 28: Die 4 magischen Punkte massierenÜbung Nr. 29: Den Bauch massierenÜbung Nr. 30: Mit dem Bauch atmenÜbung Nr. 31: Mit dem Geist im Solarplexus verweilenÜbung Nr. 32: Den Nacken klopfenÜbung Nr. 33: Die Nieren glühend heiß massierenÜbung Nr. 34: Das Kreuzbein klopfenÜbung Nr. 35: Sich vor dem Leben verbeugenÜbung Nr. 36: Die Magenleitbahn anregenÜbung Nr. 37: Mit den Knien kreisenÜbung Nr. 38: Die Kniekehle kräftig klopfenÜbung Nr. 39: Die Yongquanpunkte erwärmenÜbung Nr. 40: Die Leberleitbahn am Fuß massierenÜbung Nr. 41: Über den Fuß den gesamten Körper harmonisierenÜbung Nr. 42: Die KnochenatmungÜbung Nr. 43: Auf den Zehen und den Fersen stehen und gehenÜbung Nr. 44: Die SchlangenbewegungÜbung Nr. 45: Die rote heiße KugelÜbung Nr. 46: Massage gegen sexuelle StörungenFür Männer: Die Hoden wärmen und den Unterleib massierenFür Frauen: Die Brüste massieren und den Unterleib erwärmenÜbung Nr. 47: Die Nasenspitze und die Ohren massierenÜbung Nr. 48: Den Nasenpunkt massierenÜbung Nr. 49: Die Arme heben und den Lungenlaut rezitierenÜbung Nr. 50: „Dickdarm 11“ massieren und klopfenÜbung Nr. 51: Handgelenke kreisen lassenÜbung Nr. 52: Duschen gegen eine ErkältungÜbung Nr. 53: Den Ringfinger einrollenÜbung Nr. 54: Die umgekehrte BauchatmungÜbung Nr. 55: Laogong massierenÜbung Nr. 56: Fingerzwischenräume reibenÜbung Nr. 57: Mit den Fingern spielenÜbung Nr. 58: „Milz 10“ („Meer des Xue“) massierenÜbung Nr. 59: Die „12-stufige Pagode“ massierenÜbung Nr. 60: Mit den Füßen kreisenÜbung Nr. 61: Die Taille reibenÜbung Nr. 62: Die Handmeridiane öffnenÜbung Nr. 63: Das heiße FußbadVorbeugung und PräventionErnährungstippsVielfaltMorgens wie ein KaiserBevorzugen Sie gekochte gegenüber kalter bzw. roher NahrungTrinken Sie nur wenig AlkoholNatürlich essen bitteLangsam essen bitteBewegungBleiben Sie gelassen, heiter und aufrechtVorschlag zum TagesablaufAutorenportrait

34,95 € 46,60 € (25% gespart)