Der Autor schreibt über sich: 
Schulabbruch mit 17, Intermezzo als Discjockey; mein Vater will, dass ich etwas Vernünftiges lerne, und bringt mich als Lehrling bei der Deutschen Bank unter. Nach Feierabend bin ich eine Zeit lang für eine Regionalzeitung unterwegs und schreibe zum Beispiel Artikel über die Wanderfreuden im Aostatal. Schließlich entscheide ich mich, mein Abitur nachzumachen, und beginne 1975 ein Pädagogikstudium mit den Fächern ev. Theologie und Bildende Kunst. Während des Studiums lerne ich die Sprecherzieherin und Schauspielerin Erna Straub kennen, die mir in den nächsten 20 Jahren viel über sprachlichen Ausdruck und Bühnenkunst beibringt. Nach Abschluss meines Referendariats bin ich eine Zeit lang Mitglied des Freiburger Kabaretts „Schmeißfliege“. Schließlich gründe ich zusammen mit Anton Fischer das Rezitationstheater „theater et cetera“. Diverse Programme und Engagements u.a. bei den Städtischen Bühnen in Freiburg, am Freiburger Wallgrabentheater usw. Taiji drängt sich allerdings im Laufe der Zeit immer mehr in den Vordergrund. Irgendwann wird die Doppelbelastung zu groß, und ich entscheide mich ganz für Taiji.
Mit über 40 Jahren Erfahrung gehöre ich zu den Pionieren des Taiji im deutschsprachigen Raum. Ich unterrichte im Yangstil in der Tradition von Yang Cheng-Fu, Zheng Manqing, Huang Xingxian und Patrick Kelly. Außerdem Ausbildungen in Qigong, F.M. Alexander-Technik und Releasing, sowie mehrere Jahre Training in Personenzentrierter Gesprächsführung nach Carl Rogers und Gestaltarbeit nach Fritz Pearls.
Filter
Tai Chi von A-Z - Ein gutes Leben leben
Taiji ist ein innerer Schulungsweg. Als bewegter Ausdruck des Daoismus leitet er einen Prozess ein, der uns in Erinnerung ruft, was wahres Menschsein bedeutet. Axel Dreyer beschreibt in diesem Buch einige Stationen auf dem Weg. Hardcover, farbig, 300 Seiten.

39,00 €